Labor Brandenburg - Kunst und Kultur in leeren Räumen. Interventionen zur Entwicklung in den Regionen?

Labor Brandenburg - Kunst und Kultur in leeren Räumen. Interventionen zur Entwicklung in den Regionen?

Streetart Cottbus - Kunst und Kultur in leeren Räumen Kunst und Kultur in leeren Räumen - Streetart Cottbus. Urheber/in: endless autumn. Creative Commons License LogoDieses Bild steht unter einer Creative Commons Lizenz.

Unsere dritte Diskussion hat sich mit Kunst- und Kulturprojekten bzw. Institutionen und ihrer Rolle und Funktion in der jeweiligen Region beschäftigt. Es kamen vor allem Beteiligte von Projekten und Institutionen selbst zu Wort. Welche Faktoren haben zum Erfolg des jeweiligen Projektes beigetragen? Welche Umstände behindern die Entwicklung? Welchen regionalen Ansatz verfolgen Kunst- und Kulturprojekte und –Institutionen? Welche Rolle können diese Projekte für ihre Regionen spielen? Machen Sie die Stadt oder das Dorf attraktiv? Sind sie Wirtschaftsfaktoren? Fördern sie die Entwicklung der Region? Wie beurteilen sie selbst ihre Möglichkeiten und welche Strategien verfolgen sie für diese Entwicklung? Was kann die Bürgergesellschaft für diese Entwicklung tun? Welche Bedingungen sichern die Existenz der Projekte oder auch der Institutionen? Institutionelle Kunst und Kultur ist von permanenten Streichungen auf Grund von fehlenden Mitteln auf allen Ebenen betroffen - wie sichern sie ihr Überleben? Wie schaffen es Projekte mit den wenigen Mitteln, die sie zur Verfügung haben sich zu entwickeln? Entstehen spezifische Formen von Kooperationen, um unter häufig prekären Bedingungen zu existieren?

Die Veranstaltung fand am 28. Januar 2006 im Wiener Café in Potsdam statt und wurde von der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung gefördert.

 

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben