Kunst-Wirtschaft oder Wirtschaftskunst

Kunst-Wirtschaft oder Wirtschaftskunst

Kunst-Wirtschaft oder Wirtschaftskunst Präsentation

Was ist Kulturwirtschaft? Die Veranstaltung nähert sich dem Begriff Kulturwirtschaft aus künstlerischer Perspektive. Beschreiben Experten, Fördermittelgeber und Ministerien Kulturwirtschaft häufig nach Geschäftsmodell, Förderung, Umsatz oder Wirtschaftszweig, fragen wir heute nach den Vorstellungen von KünstlerInnen und KunstvermittlerInnen. Kulturwirtschaft als Markenbildung, Kunsthotel, Kartoffelprodukt oder Produkt von Kommunikation? In einer Mischung aus theoretischen Vorträgen und Beiträgen zu aktuellen Beispielen aus der Kunst werden Einblicke in die künstlerische Sicht auf Kulturwirtschaft gegeben.
Die Wirtschaftswissenschaftlerin und Künstlerin Judith Wilske hat mit einer Frage eine Marke geschaffen. Gemeinsam mit dem Regisseur André Erlen tourt sie durch Einkaufsmeilen und verkauft die Frage: »Why do you shop?«. Zur Produktpalette gehört neben T-Shirts auch ein Shopping-Buch für Kinder. Seit 2006 steht auf dem Dach der Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig das »Hotel Everland«, ein Einraumhotel, in dem man übernachten kann. Barbara Steiner wird über das Projekt berichten. »kunst.hand.werk«, ein Projekt von Christopher Langer und Paula E. Paul, verkauft jedes Teil der Performance neu. In Joachims-thal fand im Mai dieses Jahres ein vierwöchiges Theaterstück statt: In »Bauerntheater« – produziert vom Biorama-Projekt – pflanzt ein Schauspieler aus den Vereinigten Staaten unter der Regie von David Levine Kartoffeln. Die Weltpremiere der Dokumentation des Projekts wird in Anwesenheit von David Levine gezeigt. Es geht um Arbeit und Performance, um Simulation und Kommunikation, um Verkauf, um Kunst, um Wirtschaft … Zur Diskussion stehen künstlerische Reflexionen über Kulturwirtschaft.

Samstag, 25. August 2007
Programm:

13.30 Uhr Anmeldung

14.00 Uhr Begrüßung

14.30 Uhr
Über Marken
PD Dr. Kai-Uwe Hellmann, Institut für Konsum- und Markenforschung, Berlin

15.15 Uhr
Why Do You Shop?
Judith Wilske, Hamburg

16.00 Uhr Kaffeepause

16.30 Uhr
Das Projekt kunst.hand.werk
Christopher Langer, paul/langer productions, Potsdam

17.15 Uhr
Be creative!
Kunst zwischen Vereinnahmung und Widerstand
Dr. Barbara Steiner, Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig

18.00 Uhr
art matters: Wie Kunst der Wirtschaft Beine macht
Dr. Stefan Shaw, art matters, München

18.45 Uhr Imbisspause

19.45 Uhr
„Bauerntheater“ auf dem Acker – Diskussion
Sarah Phillips, Biorama-Projekt, Joachimsthal
David Levine, Berlin, New York

20.30 Uhr
Weltpremiere des Films „Bauerntheater“
mit anschließendem Gespräch

22.00 Uhr Ende der Veranstaltung

Veranstaltungsort: Restaurant zum Sacrower See, Potsdam-Sacrow

Das Projekt „Kompetenzfeld Kulturwirtschaft“, eine Initiative von Rohkunstbau, wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes Brandenburg gefördert.

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben