Regionale Kulturwirtschaft

Regionale Kulturwirtschaft

Regionale Kulturwirtschaft Präsentation

Kulturwirtschaft wird in erster Linie als Standortfaktor für Städte und Metropolen wahrgenommen. Doch auch im ländlichen Raum gibt es vielfältige kulturwirt-schaftliche Aktivitäten. Besonders Brandenburg zeichnet sich durch eine hohe Zahl an Kulturakteuren aus, die in dörflichen Gebieten leben und arbeiten. In vielen Regionen finden sich zum Beispiel Kunstfestivals unterschiedlichster Art. Bedürfen diese Angebote einer besonderen Förderung? Die spezifischen Herausforderungen und Chancen der regionalen Kulturwirtschaft sind Thema dieser Veranstaltung.

Welche Initiativen zur Förderung von Kulturwirtschaft bestehen im ländlichen Raum? Gibt es spezifische Entwicklungsmaßnahmen oder Existenzgründungen? Ist die Kultur in den Dörfern ein Wirtschaftsmotor? Welche Politik betreiben die Landkreise Brandenburgs? Lassen sich Regionen durch Kultur vermarkten? Welche Rolle spielt die Politik der ländlichen Entwicklung für die Kulturwirtschaft? Die Referentinnen und Referenten der Veranstaltung unserer Qualifizierungsreihe für Kulturakteure, Festivalveranstalter und Wirtschaftsfachkräfte werden sich diesen Fragen aus unterschiedlicher Perspektive widmen.

Freitag, 31. August 2007
Programm:

13.30 Uhr Anmeldung

14.00 Uhr Imbiss

14.30 Uhr Begrüßung

15.00 Uhr
Ideen für einen neuen Markt – Kulturwirtschaft im Verhältnis von Förderung und Wettbewerb
Frank Kober, MWFK Brandenburg
Präsentation Frank Kober

15.45 Uhr
Entwicklungsmöglichkeiten der Kulturwirtschaft im ländlichen Raum
Ralf Ebert, STADTart, Dortmund

16.30 Uhr Kaffeepause

17.00 Uhr
Das sächsische Kulturraumgesetz – ein Modell des Übergangs oder für die Dauer? Zu Konzept, Wirkungen und Zukunftsperspektiven des Kulturraumgesetzes
Klaus Winterfeld, DIU und TU Dresden
Präsentation Klaus Winterfeld

17.45 Uhr
Kultur und Wirtschaft – Effekte im ländlichen Raum
Prof. Dr. Matthias Munkwitz, HS Zittau/Görlitz
Präsentation Prof. Dr. Matthias Munkwitz

18.30 Uhr Pause

19.00 Uhr
Kunst, Arbeit, Alltag und Wirtschaft – Land.Leben.Kunst.Werk
Veit Urban, Land.Leben.Kunst.Werk, Quetz

19.45 Uhr
Gespräch zur Kulturwirtschaft in der Prignitz
Barbara Nieß, Landkreis Prignitz
Gerhard Mahnken, IRS, Erkner
Präsentation Gerhard Mahnken

20.30 Uhr Imbiss

21.00 Uhr Ende der Veranstaltung

Veranstaltungsort: FestLand, Klein Leppin

Das Projekt „Kompetenzfeld Kulturwirtschaft“, eine Initiative von Rohkunstbau, wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes Brandenburg gefördert.

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben