Jugendbildungsseminar "Rechtsextremismus in Brandenburg"

Jugendbildungsseminar "Rechtsextremismus in Brandenburg"

Flyer Rechtsextremismus in BrandenburgJugendseminar zu Rechtsextremismus in Brandenburg. Urheber/in: Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg. All rights reserved.

In vielen Regionen Brandenburgs ist das Risiko hoch, von Rechtsextremen belästigt zu werden oder als z.B. AusländerIn eine ablehnende Haltung durch die Mitmenschen zu erfahren.

Wusstet ihr, dass die statistische Wahrscheinlichkeit, in Brandenburg Opfer eines rechten Übergriffs zu werden, bundesweit mit am höchsten ist? Und dass bei einer Studie mehr als 40% der BrandenburgerInnen ausländerfeindlichen Einstellungen zustimmten?

Auf diesem Seminar haben wir uns mit rechtsextremen Gedankenstrukturen und Einstellungen auseinandergesetzt, nach der Ursache ihrer Entstehung gefragt und uns überlegt, was wir gegen Rechtsextreme und Neonazis tun können.

Das Seminar fand vom 15.05. bis 17.05.2009 in der "Regenbogenfabrik" (Lausitzer Straße 22) in Berlin statt und richtete sich an Jugendliche und junge Erwachsene.

Ebenfalls zum Thema Rechtsextremismus fand am 12.09.2009 eine Jugendkonferenz in Potsdam statt.

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben