Frank Nitsche

Frank Nitsche

Frank Nitsche Rohkunstbau 2011

J’aurais voulu être un artiiiiste
Pour avoir le monde à refaire
Pour pouvoir être un anarchiiiiste
Et vivre comme un millionaire!

Basierend auf Collagen aus einer Vielzahl von Vorlagen, die Frank Nitsche über die Jahren zusammengetragen hat, entstehen seine bildnerischen Kompositionen, denen, ähnlich wie bei den Konstruktivisten, ein Gerüst aus Linien zugrunde liegt. Seine monochromen Bildflächen erzeugen mit den Linien, die sie einerseits zu begrenzen, andererseits aus ihnen heraus zu wachsen scheinen, Kompositionen aus fließenden Bewegungen. Die Farbwahl variiert dabei von Schwarz-Weiß über Pastelltöne bis hin zu intensiven Farben. Oftmals trägt er deren Schichten ab, um sie dann erneut zu überdecken, sodass sich das Gemälde aus seinem Schaffensprozess heraus transformiert und sich in seiner eigenen abstakten Dynamik wie ein bildhaft gewordnes Musikstück über die Leinwand ergießt. Seine skulpturalen Arbeiten, die der Künstler aus Getränkedosen baut, die er mit bunten Aufklebern in Collage-Technik zu Türmen zusammensetzt, bilden einen bunten Kontrast zu seinen abstrakten bildnerischen Positionen.

Eine dieser Skulpturen hat Frank Nitsche im Wintergarten des Schlosses installiert: eine Säule aus leeren Getränkedosen, die sich vom Boden bis zur Decke stapeln, bunte Aufkleber beherrschen die Optik. Frank Nitsche präsentiert die Macht der Werbung und des Konsums in grellbunter Form. Verführt durch eine permanente Flut visueller Eindrücke entstehen sofort Produkt-Assoziationen beim Betrachter, bekannte Label und Slogans ergänzen das Bild einer Säule der Konsum- und Kommerzwelt, die uns die Macht der daraus entstehenden Bedürfnisse demonstriert. Im Nebenraum präsentiert der Künstler ein großformatiges, abstraktes Gemälde, auf dem sich Linien wellenförmig über monochrome Farbflächen winden.

Ausgewählte Einzelausstellungen
2011 I Am Single, Nanzuka Underground Gallery, Tokyo, Japan
2010 Cocktailhybridconcept feat. Yves Netzhammer, Haus am Waldsee, Berlin, Germany
2009 Artiste Maudit, Sint-Lukasgalerie, Brussels, Belgien
2007 INTERNATIONAL, Musée d’art moderne et contemporain, Strasbourg, France

Ausgewählte Gruppenausstellungen
2011 Verlorene Form, Galerie Gebr. Lehmann, Berlin, Germany
2010 Kunst von der Romantik bis zur Gegenwart, Staatliche Kunstsammlungen, Dresden, Germany
2010 Summer Exhibition, Royal Academy, London, UK
2009 Berlin 2000, PaceWildenstein, New York, USA
2008 Living Landscapes, A Journey through German Art, National Art Museum, Beijing, China

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben