Zlatko Kopljar

Zlatko Kopljar

Zlatko Kopljar Rohkunstbau 2013

Zlatko Kopljar beschäftigt sich immer wieder kritisch mit (Zeit-)Geschichte und politischem Geschehen. In seiner Fotoserie „K9-Compassion“ kniet er vor den architektonischen Symbolen politischer oder kapitalistischer Weltmächte (z.B. New Yorker Börse, Duma in Moskau) in anbetender, demütigender Pose. Er zeigt dem Betrachter die Hilflosigkeit und sinnlose Akzeptanz des Einzelnen gegenüber einer scheinbar grenzenlosen Macht und fordert so zur kritischen Reflexion unserer Gesellschaft auf. In der Video-Arbeit „K16” sieht man ihn des Nachts ein tiefes Loch am Rande von Europa buddeln. Damit will er die unverarbeitete Geschichte, die alltägliche Gleichgültigkeit und das Vergessen symbolisieren. Zlatko Kopljar bietet dem Betrachter immer wieder kritische Reflexionsansätze und fordert ihn auf, aktiv seine Haltung zu überdenken – und nicht in starrer Demut niederzusinken vor den Götzen unseres Alltags.

Für Rohkunstbau hat Zlatko Kopljar die siebenteilige Arbeit „WWW 86B” geschaffen. Der Titel ist ein Code-Name für die „Walküre” den zweiten Teil von Richard Wagners „Ring des Nibelungen”. Der Künstler selbst wäscht sich hier Gesicht und Hände in Blut – ein symbolträchtiger Akt, da er sich hier nicht die Hände reinwäscht, sondern sich immer mehr mit Blut besudelt. Es ist ein gegenteiliger Akt des „Hände in Unschuld Waschens” , der eine moralische „Schuld” offenkundig werden lässt und diese zur Schau stellt.

Kopljar sagt darüber: "Der Titel meiner Arbeit WWV 86B bezieht sich auf den Code Namen »Die Walküre«. Ich habe über Moral und Mythen im Lichte des jüngsten Krieges, der in der Region stattfand, in der ich lebe, über Krieg im Allgemeinen, überall und jederzeit, nachgedacht und bin zu der Schlussfolgerung gekommen, dass Moral in Verbindung mit Mythen immer nach Blut dürstet und letztlich ein Verlangen nach Erlösung schafft."

Einzelausstellungen (Auswahl)
2010 K13, Museum of Contemporary Art Zagreb, Croatia
2009 Light Tower, K12, K13, Minoritengalerie, Graz, Switzerland
2007 K11, Gliptoteka HAZU, Zagreb, Croatia
2005 K9 Compassion, K9 Compassion+, Museum of Contemporary Art, Zagreb, Croatia
2003 K9, The Kitchen, New York, USA

Gruppenausstellungen (Auswahl)
2010 Luc Tuymans, A Vision of Central Europe - The Reality of The Lowest Rank, Bruges, Belgium
2009 A Pair of Left Shoes, Kunstmuseum Bochum, Germany
2008 Obscurium per obscurius, Art Hall Tallin, Estonia
2007 Gestures of Infinity, Graz, Switzerland
2004 26th Biennial di Sao Paulo, Brazil

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben