Ion Sur

Ion Sur

Ion SurIon Sur – Urheber/in: Foto/ photo: Jan Brockhaus, © Ion Sur. All rights reserved.

Ion Sur betrachtet seine Gemälde als Wahrscheinlichkeitsfelder, er beschäftigt sich in seinem künstlerischen Prozess mit der Verbindung von Klang und Bildkomposition. Er versucht, das zweidimensionale Bild mit Hilfe von Klang und Bewegungselementen in ein interaktives Medium zu transkribieren. Dabei hinterfragt er immer wieder kritisch das Seh- und Hörverhalten des Publikums. Seine minimalistischen Ölgemälde bilden so die Grundlage abstrakter Bewegungen, die anstelle starrer Fixierung die Formen über die Leinwand tanzen lassen und so zum Prozess dynamischer Formfindung werden in Abhängigkeit zur Bewegung der Betrachtenden.

Für Rohkunstbau hat der Künstler mehrere seiner Klangbilder geschaffen, die die Betrachterinnen und Betrachter als aktiven Part seiner Gemälde einbeziehen. Nähert man sich den Bildern, so verändern sich die geometrischen Figuren auf der Leinwand. Sie verändern ihre Größe, wandern anscheinend über die Bildfläche. Was zuerst als optische Täuschung anmutet, wird zur Gewissheit, wenn man der Arbeit nahe kommt. Ion Sur vereint in seinen Arbeiten die klassische Malweise mit modernster Tontechnik, die Bewegung der Betrachtenden wird erfasst, auf die Leinwand übertragen und auf dieser umgesetzt. Das Zusammenspiel von Betrachtenden und Bild eröffnet dabei unendliche Möglichkeiten der Kombination und Umsetzung und steht so in einer nicht vorhersehbaren Relativität zueinander: Raum und Zeit lösen sich auf.

 

Sein künstlerisches Schaffen:

Er studierte Komposition, Klavier, elektronische Musik, Filmmusikkomposition und Kunstgeschichte an den Hochschulen für Musik Leipzig, Dresden, Ludwigsburg und Halle.

Sein künstlerisches Schaffen ist genreübergreifend und facettenreich.

Als Komponist für Filmmusik, Theatermusik, Musik für Kunst- und Klanginstallationen widmet er sich in seinem künstlerischen Schaffen neuen Denkmodellen und agiert an der Schnittstelle zwischen Kunst und Wissenschaft.

Mit der Künstlerin Brigitte Waldach verbindet Ion Sur eine enge Zusammenarbeit. Es entstanden zahlreiche Soundinstallationen, wie für Galleri Bo Bjerggaard, artBrussel; Galerie Ron Mandos Amsterdam; Galerie Senda, Barcelona; Kunsthalle Emden und für Rohkunstbau, Villa Kellermann, Potsdam.