Robert Lucander

Robert Lucander

Robert LucanderRobert Lucander. Urheber/in: Foto: Jan Brockhaus © Robert Lucander. All rights reserved.

Robert Lucander beschäftigt sich in seinen Arbeiten gerne mit dem „Unfassbaren“, den Geschichten hinter den Bildern, die ihn zu seinen Arbeiten inspirieren - die Grenzen zwischen Objekt und Malerei sind dabei oft fließend. Elemente aus der Alltagskultur vereinen sich in seinen Bildern zu dynamischen Kompositionen. Perfekt beherrscht er dabei das Spiel zwischen Figuration und Abstraktion. Er experimentiert mit Farben und Malgründen und benutzt oft Holz als Trägermaterial  für seine Bilder.

Für Rohkunstbau hat der Künstler sich von der derzeitigen Fußball-WM inspirieren lassen. Aus jeder Ecke des Raumes kickt er Farbdosen quer durch das Zimmer, die ihren Inhalt auf den Boden ergießen. Bunt vermischen sich die verschiedenen Farben zu einem Action-painting. Ergänzt wird dieses bunte Bodengemälde von mehreren Arbeiten auf Holz, die Fußballmotive zeigen und die Robert Lucander extra für die Ausstellung angefertigt hat. Farbe zu verschütten ist immer auch eine Form von Trotz, Protest, Destruktivität. Der Anfang von etwas Neuem, Inspiration, Revolution. Die leuchtenden Farbstreifen erinnern an verschlungene Wege, die Aktion auch an Farbbeutelwerfen, Proteste, Aktionen, Präsenz. Die Ablegung der Furcht, die bei Wagner auch Siegfried dazu trieb, neue Wege zu gehen, sich von der trügerischen Obhut Mimes zu befreien und unabhängig zu werden.

 

EINZELAUSSTELLUNGEN (AUSWAHL)
2013        INK, Galerie Mikael Andersen, Kopenhagen, Dänemark    
Die Waende 5.0, Salon Dahlmann, Berlin
Robert Retro 5.0, Galerie Forsblom, Helsinki, Finnland
2 FOR 1, Gallery Kalhama & Piippo Contemporary, Helsinki, Finnland
2010         My tapete, Kunstverein Schwäbisch Hall Galerie am Markt, Schwäbisch Hall
2009         rojekti: bar 9, Café Bar No 9, Helsinki, Finnland
China Ink, Suzanne Tarasiève, Paris, Frankreich
2008        WOODOO, Gallery Kalhama & Piippo Contemporary, Helsinki, Finnland
DOPPEL, Galerie Haas, Zürich, Schweiz
2007        SUGAR SHACK, Contemporary Fine Arts, Berlin

GRUPPENAUSSTELLUNGEN (AUSWAHL)
2013         BLUMEN / FLOWERS / BLOMSTER, Galerie Mikael Andersen, Berlin
Figurative Kunst aus Skandinavien, DIE GALERIE, Frankfurt am Main
2012         FLYING, Künstlerhaus Bethanien, Berlin
CHARADE ROCHADE, haubrokshows, Berlin
NORTH-EAST OF HEAVEN, Galerie Hartwich Rügen, Ostseebad Sellin
LÖYTÖJÄ – taidetta kampuksilta, Helsinki University Museum, Helsinki, Finnland
2011         I am a Berliner – Eighteen Positions in Berlin Painting, HDLU / Croatian Biennial, Zagreb, Kroatien
17 Tage danach, Ausstellung Klasse Lucander, 129 gallery, Berlin

SAMMLUNGEN (AUSWAHL)
Das neue Albertinum, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Dresden
Sammlung Deutsche Bank
Sammlung Doris und Helmut Lerchner, Berlin
Sammlung Falckenberg, Hamburg
DA2 – DOMUS ARTIUM 2002, Salamanca, Spanien
Amos Anderson Art Museum, Helsinki, Finnland
Helsinki Art Hall, Helsinki, Finnland
Göteborgs Konstmuseum, Göteborg, Schweden
Malmö Konstmuseum, Malmö, Schweden
Horsens Kunstmuseum, Horsens, Dänemark
Tom Cugliani Collection, New York, USA