Intelligent Wachsen. Ressourceneffizienz und Wirtschaftsmodelle für die Welt von morgen

Intelligent Wachsen. Ressourceneffizienz und Wirtschaftsmodelle für die Welt von morgen

In Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer Potsdam lud die Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg am 23. Januar 2014 nach Potsdam ein, um unter dem Titel "Intelligent Wachsen" über Ressourceneffizienz und Wirtschaftsmodelle für die Welt von morgen zu sprechen.

In Zeiten globaler Krisen werden auch auf Brandenburger Unternehmen über kurz oder lang neue Herausforderungen zukommen. Hier gilt es, Chancen zu nutzen um Brandenburgs Wirtschaft zukunftsfähig zu machen und die Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.
Während alle Welt nach „Wachstum“ ruft, leuchten die ökologischen Warnsignale dunkelrot: Klimawandel, Wasserkrise und die Verknappung fruchtbarer Böden. Müssen wir uns also vom Wirtschaftswachstum verabschieden? Ralf Fücks weist mit seinem Buch einen dritten Weg: den Aufbruch in die ökologische Moderne. Seine These: Mit einer radikalen Umstellung von Energie, Verkehr, Städtebau, mit hocheffizienten Technologien und intelligenten Stoffkreisläufen können wir Wohlstand für bald 9 Milliarden Menschen schaffen und zugleich die natürlichen Ressourcen schonen. So lässt sich auch die größte ökologische Herausforderung der Zukunft bewältigen: das stürmische Wachstum der Länder des Südens, deren Aufstieg gerade erst begonnen hat.


Ralf Fücks, Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung, sprach auf der Veranstaltung über sein Buch "Intelligent Wachsen" und eine grüne Revolution.

Weitere Gäste waren Dr. Manfred Wäsche, kommissarischer Hauptgeschäftsführer IHK Potsdam, Gerald Rynkowski, Geschäftsführer Veinland GmbH.

 

Programm

17.00 Uhr
Begrüßung
 
17.10 Uhr
Impuls: Intelligent Wachsen. Die Grüne Revolution.
Ralf Fücks, Vorstand Heinrich-Böll-Stiftung und Autor des Buches „Intelligent Wachsen“
 
17.30 Uhr
Kommentar: Zukunftsfähige Wirtschaft in Brandenburg
Dr. Manfred Wäsche, kommissarischer Hauptgeschäftsführer IHK Potsdam
 
17.45 Uhr
Intelligent Wirtschaften konkret: CAI-Preisträgerin Veinland GmbH
Gerald Rynkowski, Geschäftsführer Veinland GmbH
 
18.00 Uhr
Podiumsdiskussion:
mit Ralf Fücks,
Dr. Manfred Wäsche
Gerald Rynkowski
 
19.30 Uhr
Ausklang mit kleinem Imbiss
 
20.00 Uhr  Ende der Veranstaltung
 
Moderation: Inka Thunecke, Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben