„Denkt selbst: Walter Frankenstein trifft Trebbin“

„Denkt selbst: Walter Frankenstein trifft Trebbin“

Walter Frankenstein in TrebbinUrheber/in: Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg. All rights reserved.

Walter Frankenstein überlebte die Shoah indem er während des Nationalsozialismus versteckt in Berlin lebte. Heute wohnt er in Stockholm und kommt jährlich nach Deutschland um Jugendlichen von seinen Erlebnissen zu berichten. Der Film handelt sowohl von seiner Lebensgeschichte wie auch seiner ungewöhnlichen Beziehung zu Trebbin. Seine ehemalige Lehrerin Erna Samuel, die in Auschwitz ermordet wurde, stammte aus Trebbin, weshalb der Ort auch für Herrn Frankenstein eine Bedeutung erlangt hat und er gerne nach Trebbin gekommen ist um mit den Jugendlichen der Projektgruppe zu sprechen. Die Jugendlichen haben selbstständig das Gespräch mit Herrn Frankenstein vorbereitet und durchgeführt und haben zusammen mit ihm  über die jüdische Geschichte von Trebbin gesprochen.

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben