Ökologie

Ökologie & Nachhaltigkeit

Cinderella’s Gypsum Dress

Cinderella—this is how speleologists refer to Emil Racoviță cave in Moldova due to its authentic beauty hidden from view behind a muddy outlook. Today this protected natural phenomenon has been stripped of its beauty by a German extraction corporation. And for their part, the Moldovan authorities seem unable and/or unwilling to preserve it.

Von Lucia Tăut

Klima & Energie

Die größte Maschine der Welt

Inmitten der Lausitz steht die größte bewegliche Maschine der Welt. Im Landkreis Elbe-Elster in Lichterfeld-Schacksdorf steht eine F60. Am 11. Januar 2018 besuchte eine Gruppe von jungen Journalisten aus Ostmitteleuropa im Rahmen des Seminars „Umwelt- und Klimaschutz als Motor für wirtschaftlichen Strukturwandel“ auch diese größte Maschine der Welt.

Von Inka Thunecke
Mehr zu "Klima & Energie"

Ressourcen & Landwirtschaft

Bildungsreise: Von Hermannstädter Löchern und Malmkroger Büffeln

Die Reise durch den südlichen Teil Siebenbürgens (ein Teil der Region Zentrum) vom 4. Bis 14. Oktober 2016 führte 12 Teilnehmende durch Städte wie Sibiu (Hermannstadt), Sighişoara (Schäßburg) und Braşov (Kronstadt) und auch durch ländliche Regionen. Um das multikulturelle Siebenbürgen erfahren zu können, traf sich die Gruppe unter anderem mit Vertreter*Innen der drei größten Minderheiten (Siebenbürger Sachsen, Roma und Ungarn).

Von Julian Gröger
Mehr zu "Ressourcen & Landwirtschaft"

Gesellschaftliche Transformation

Moldawien - Ein Reisebericht

Moldawien, Rumänien und Odessa in der Ukraine. Die Reiseteilnehmerin Frauke Zelt berichtet über die letztjährige Bildungsreise und ihre Eindrücke aus der Region.

Bildungsreise Westukraine : Freiheit ist unsere Religion

"Freiheit ist unsere Religion".  In Englisch und Ukrainisch stehen die Buchstaben auf riesigen Transparenten an einem mehrstöckigen Gebäude am Maidan in Kiew. Vom 23. Juli 2017 bis zum 2.8.2017 fand die erste Bildungsreise der Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg in die West-Ukraine statt. 24 Teilnehmende reisten mit dem Zug über Krakau, Lemberg (Lviv), Uzhgorod, Czernowitz in die Haupstadt der Ukraine Kiew. Inka Thunecke, Geschäftsführerin der Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg schildert ausführlich die Etappen dieser Osteuropareise.

Von Inka Thunecke
Mehr zu "Gesellschaftliche Transformation"

Publikationen

 

Wir haben diese Erde nur von unseren Kindern geborgt. Ökologie und Nachhaltigkeit sind ein wichtiger Arbeitsschwerpunkt der Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg. Wir laden Sie ein zu Debatten und Austausch darüber, wie sich unsere natürlichen Lebensgrundlagen erhalten, wie nachhaltig leben und wirtschaften lässt. Welche Herausforderungen stellen sich an zukünftige Lebensmuster und Politik und wie sieht eine zukunftsfähige und gerechte Gesellschaft aus?

Interesse an unserem Newsletter?

Nachhaltigkeit buchstabiert

Mit der Postkartenserie „Nachhaltigkeit buchstabiert“ haben wir eine Werbeaktion für die Debatte und Diskussion zum Thema Nachhaltigkeit gestartet. Der Begriff der Nachhaltigkeit ist durch die inflationäre Verwendung ausgehöhlt worden. Nachhaltigkeit ist ein positives Anliegen, verbunden mit den Säulen Ökologie, Ökonomie und Soziales, wie sie sich auch in den Postkarten spiegeln.

Landgrabbing in Brandenburg - was tun?

Veranstaltungen

Ausgebucht - Warteliste
Potsdam
Wie ein Major der Staatssicherheit versuchte, die Welt zu verbessern
Potsdam
Wie Landwirtschaft, Gesundheit und Umwelt zusammenhängen
Kyritz
Mit Prof. Paul Mecheril (Universität Oldenburg) und Gästen im Rahmen der "Stadt der Zukunft"
Potsdam
Alle Termine