Partizipation & Teilhabe

Partizipation & Teilhabe

von

Entlang des Themenspektrums „Klimaschutz im Alltag“ wurden im März und April 2017 insgesamt 7 Workshops in Potsdam durchgeführt. Besonderes Augenmerk lag bei der Workshop-Serie auf der Auseinandersetzung mit den Themenfeldern aus syrischer Perspektive. Es galt von den Teilnehmenden zu erfahren wie Klima- bzw. Ressourcenschutz in Syrien verstanden und gelebt wird.

Proteste in Chisinau 2009

In diesem Jahr bieten wir erneut zwei Bildungsreisen an: Im August/September (24.08.-03.09.) geht es nach Moldova. Im Oktober (04.-14.) bieten wir nochmal eine Reise nach Siebenbürgen an.

Küste von Lesbos
von

Christina Tast engagiert sich im Landkreis Prignitz für Flüchtlinge. Seit 2015 arbeiten Asylsuchende bei Festland e.V. mit. Im Interview mit Mathias Richter erzählt sie wie das funktioniert.

Nachdem die Registrierung absolviert ist, gilt es einen Platz in den überfüllten Zügen zu ergattern (aufgenommen in Gevgelija, Mazedonien, August 2014)
von

Das Brandenburger Integrationskonzept setzt auf dezentrale Unterbringung. Die Perspektiven für Flüchtlinge in den strukturschwachen ländlichen Regionen sind überraschend positiv.

von

Der Titel „Nach dem Willkommen das Bleiben“ umschreibt den zentralen Ansatz der Tagung. Denn auch, wenn das Thema Flucht und Asyl derzeit weiterhin wie kein anderes Thema die gesellschaftlichen und politischen Debatten prägt, geht es darin zumeist um die Herausforderungen für die Unterbringung und die Versorgung der Geflüchteten in Kommunen. „Es geht uns aber noch vielmehr um die Schaffung von Perspektiven zum Bleiben, der Integration von Geflüchteten in unseren Kommunen und zur Etablierung von etwas, das mit dem Wort Willkommenskultur unscharf umrissen ist“, führte Simone Klee von der Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg in das Thema ein.

Video zur Eberswalder Nachhaltigkeitsgesellschaft am 23. Juni 2015

Alle Artikel zum Thema

 

Beteiligung ist die einzige Möglichkeit realistisch zu bleiben Die Gesellschaft differenziert sich immer mehr aus und der demografische Wandel verändert zunehmend die Bevölkerungsstrukturen Brandenburgs. Besonders in ländlichen Gebieten ist es wichtig, sich Möglichkeiten und Strategien zu überlegen, wie Menschen auch weiterhin am gesellschaftlichen und politischen Leben teilhaben können. Als Ideengeber beteiligt sich die Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg an der Gestaltung des gesellschaftlichen Lebens in Brandenburg.

All rights reserved.

Veranstaltungen

Sep 23Okt 04
„Verknüpfungen der Geschichte im heute“
Potsdam
Sep 27
Unsere Gäste: Johara Bellali und Roberta Chimera
Lübbenau
Sep 28
Seminar im Rahmen der interkulturellen Woche des Landkreises Oberhavel
Oranienburg
Sep 28
Filmvorführung TOMORROW – DIE WELT IST VOLLER LÖSUNGEN in Potsdam
Potsdam
Alle Termine