Böll.Thema 1/19: Tickt der Osten wirklich anders?

Böll.Thema 1/19: Tickt der Osten wirklich anders?

Cover: Böll.Thema 1/19: Tickt der Osten wirklich anders? Foto grüne Wiese und ein Saloon
21. Dez. 2018
Heinrich-Böll-Stiftung
Kostenlos
Veröffentlichungsort: Berlin
Veröffentlichungsdatum: Januar 2019
Seitenzahl: 44
Lizenz: CC-BY-NC-ND 4.0
Sprache der Veröffentlichung: Deutsch

Hier geht's zum Online-Dossier!

Im Sommer 2018 wurde das Verhältnis von „Ost“ und „West“ intensiv diskutiert. Doch gibt es diese Teilung überhaupt noch? Und wer oder was ist nach 30 Jahren wiedervereinigtes Deutschland mit dem Osten gemeint?

Nur die, die zum Stichtag 3. Oktober 1990 auf dem Territorium der DDR geboren wurden? Oder auch die, die nach der Wiedervereinigung in den Westen gingen, oder vom Westen in den Osten? Keine leicht zu beantwortende Frage.

Fest steht: Der Osten ist keine soziale und kulturelle Enklave. Der Osten Deutschlands – das sind Menschen, die transformationserprobt sind, erfinderisch und vor allem vielfältig. Das neue Böll.Thema versucht eine Bestandsaufnahme.

Mit Beiträgen u.a. von: Claudia Müller, Sebastian Bukow, Michael Hartmann, Ellen Ueberschär, Annabelle Seubert, Annette Maennel, Uwe Rada, Martin Reichert sowie Interviews mit Thomas Oberender & Tilman Mayer, Michael Kellner, Maike Schaefer & Christin Melcher.

 


 

Inhaltsverzeichnis:

Editorial von Ellen Ueberschär
Wo wir stehen
Großes Interview
Politik und Teilhabe
Menschen
  • Was machst du hier? Viele Leute ziehen weg aus dem Osten. Andere aber bleiben – oder ziehen hin. Sieben Porträts.
    Von Paul Wrusch und Johannes Ernst
Bildung und Kultur
  • Lust auf Zukunft machen: Politische Bildung in strukturschwachen Regionen muss den Menschen das Gefühl geben, dass die Politik ihnen zuhört und sie unterstützt.
    Von Ellen Ueberschär
  • Wie Wacken ohne Schlamm: Die Band Feine Sahne Fischfilet kommt aus Mecklenburg-Vorpommern und will da auch nicht weg. 
Ein Konzertbesuch in Brandenburg an der Havel.
    Von Annabelle Seubert
  • Stopp! Erkläre! Schubladen, Vorurteile, Einsortierungen: Auf ein Glas Wodka und Prosecco mit Annett Gröschner (Ost) und Johanna Freiburg (West) von der Performance-Gruppe She She Pop.
    Interview:Annette Maennel
Wirtschaft und Infrastruktur
Wohnen
Das letzte Wort
  • Im Osten was NeuesVon einem, der aus dem Westen auszog, um woanders er selbst zu werden.
    Von Martin Reichert

0 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Neuen Kommentar schreiben