Stellenausschreibungen

Aktuelle Stellenangebote

Hier finden Sie die aktuellen Stellenangebote der Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg

 

 

  • Geschäftsführer*in PDF

 

Sollten Sie Rückfragen zu den einzelnen Stellen haben, so kontaktieren Sie uns gerne via Mail oder Telefon.

Kontakt

Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg
Hartwig Schulte-Loh

 

Dortustr. 52, 14467 Potsdam

Tel.: (0331) 200 578-0
Fax: (0331) 200 578-20

E-Mail: organisation@boell-brandenburg.de

 

Die Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg e.V. ist 1990 als politische Bildungseinrichtung mit dem Namen „Brandung – Werkstatt für politische Bildung“ in Potsdam gegründet worden. Der Name wurde 1999 geändert, als sich sechzehn Landesstiftungen und die Heinrich-Böll-Stiftung zu einem Stiftungsverbund weiterentwickelten. Die Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg e.V. ist unter Wahrung der grundsätzlichen Unabhängigkeit die parteinahe Stiftung von Bündnis 90/Die Grünen in Brandenburg.

Unsere Themen und inhaltlichen Schwerpunkte werden in verschiedenen Formen politischer Bildungsarbeit wie Tagungen, Seminaren, Ausstellungen oder Publikationen aufbereitet und einer breiten Öffentlichkeit präsentiert. Wir engagieren uns für eine Gesellschaftspolitik nach ökologischen, sozialen und demokratischen Grundsätzen, fördern lokale und regionale Handlungsansätze in Brandenburg und setzen uns für Nachhaltigkeit und eine ökologische Umgestaltung der Gesellschaft ein.

Interesse an unserem Newsletter?

Stellenangebote

  • Geschäftsführer*in PDF

Veranstaltungen

Vortrag und Diskussion mit Dr. Juliane Wetzel (Zentrum für Antisemitismusforschung TU Berlin)
Angermünde
Seminar im Rahmen des Bildungsangebots des Kreissportbund Ostprignitz-Ruppin e.V.
Neuruppin
Lebenswege zwischen Mauerfall und Wiedervereinigung
Potsdam
Das Seminar muss leider ausfallen!
Potsdam
Alle Veranstaltungen

Aktuelle Artikel

Welche Energie brauchen wir? Vortrag von Prof. Dr. Volker Quaschning im Rahmen des Grünen Salons Falkensee

Ökologie

"Welche Energie brauchen wir?"  – und wie können wir Sie zukunftsweisend produzieren und verbrauchen? Wie können wir den Klimwandel stoppen, ohne dabei auf alle Privilegien zu verzichten? Prof. Dr. Volker Quasching zeichnete ein Bild des Klimawandels, mit fatalen Folgen wenn wir ihn nicht stoppen können, aber auch mit der Aussicht, diesen weltweit und gemeinsam zu bekämpfen und daran zu wachsen.

Von Jan Weisbrod
Subscribe to RSSSubscribe to RSS