Heinrich-Böll-Stiftung

Aktuelles

Klimaschutz Hand in Hand – Das Tandem-Handbuch

 „Klimaschutz Hand in Hand“ ist ein Bildungsangebot für Geflüchtete und Einheimische. Im Tandem werden Hintergründe des Klimawandels besprochen und viele praktische Tipps für Klimaschutz im Alltag gegeben.

Von Kora Rösler

Israel zu Besuch in Berlin und Brandenburg

Vom 15. – 25. Juli 2017 besuchten 15 Jugendliche der Partnerorganisation HaNoar HaOved WeHaLomed aus Israel im Rahmen eines Jugendaustausches Brandenburg und Berlin und lernten dabei die deutsche Kultur kennen.

Von Marcelo Trautmann

Serving the people

“The concentration of farmland in Europe has negative ecological and social consequences”. Today 3 per cent of farms controlled half of the agricultural land in Europe. But there is an alternative.

Von Velina Barova

Defending Freedom of Protest

“The working class must strike because another world is possible”. Carlos Zamboni, who had come all the way from Argentina to join the crowds at the Global Solidarity Summit and to talk at a global level about the rights of workers to strike. 

Von Andrada Lăutaru

Cinderella’s Gypsum Dress

Cinderella—this is how speleologists refer to Emil Racoviță cave in Moldova due to its authentic beauty hidden from view behind a muddy outlook. Today this protected natural phenomenon has been stripped of its beauty by a German extraction corporation. And for their part, the Moldovan authorities seem unable and/or unwilling to preserve it.

Von Lucia Tăut

Aktuelle Publikationen

Klimaschutz Hand in Hand – Das Tandem-Handbuch

pdf

„Klimaschutz Hand in Hand“ ist ein Bildungsangebot für Geflüchtete und Einheimische. Im Tandem werden Hintergründe des Klimawandels besprochen und viele praktische Tipps für Klimaschutz im Alltag gegeben. Die Themen sind Lebensmittel, Strom & Wärme, Wasser, Müll & Ressourcen und Mobilität. Das Wissen hilft nicht nur dabei die Umwelt zu schonen, sondern auch den Geldbeutel. Das Tandem bietet eine besondere Möglichkeit Freundschaft zu schließen!

Perlen der Energiewende

Die „Perlen der Energiewende“, das sind 35 Orte und Organisationen, die exemplarisch für das praktische Gelingen der Energiewende stehen. Wir haben ganz unterschiedliche Perlen ausgewählt, um der Vielfalt der Energiewende gerecht zu werden. Die Perlen erzählen Energiewende als technologische, kulturelle und politische Geschichte, die es lohnt weiter zu erzählen.

Demokratie & Teilhabe

Urheber/in: glasseyes view. CC-BY-SA 2.0

Ökologie & Nachhaltigkeit

Urheber/in: Paul Schulze. CC-BY 2.0

Kultur

Urheber/in: Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg. All rights reserved.

Weiterbildung

Urheber/in: Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg. All rights reserved.

Laufende Projekte

Update

Im Projekt „Update“ wird gemeinsam mit jungen Brandenburgern und Brandenburgerinnen, mit und ohne Fluchterfahrung, eine Seminarreihe zum Thema Flucht und Migration entwickelt.

Rohkunstbau

Das Konzept von Rohkunstbau ist so gut wie einfach: International bekannte und junge, aufstrebende Künstler/innen werden dazu eingeladen, an einem Ort außerhalb des gängigen Kulturbetriebs neue Arbeiten zu einem übergeordneten Thema zu schaffen.

BlueLink

Das Projekt hat das Ziel, junge & motivierte JournalistInnen aus Deutschland und den postsozialistischen Ländern  in einem Newsroom Projekt arbeiten zu lassen, um die Öffentlichkeit besser zum Schutz von Ökosystemen, sauberer Energiegewinnung und dem Klimawandel zu informieren. 

Dancing to Connect

Im Tanzprojekt „Dancing to Connect Refugees“, das in Zusammenarbeit mit dem New Yorker Tanzensemble „Battery Dance Company“ durchführt, erzählen rund 100 Jugendliche auf künstlerische Weise von ihren persönlichen Erfahrungen von Flucht und ihren Ideen zum Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft.

Zusammen:Wirken

Modellprojekt in Kooperation mit dem LV der Johanniter Unfall Hilfe Berlin/ Brandenburg, dabei geht es um die interkulturelle Öffnung von Verbänden und die Stärkung der innerverbandlichen Teilhabe.

Interkulturelle Umweltbildung

Im Rahmen der interkulturellen Umweltbildung schafft die Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg Bildungsangebote für Geflüchtete und Einheimische in Brandenburg.

CUCHA

Die Angebote des Projektes unterstützen zivilgesellschaftliche Akteure und Engagierte in der Etablierung einer lokalen Willkommenskultur. Im Mittelpunkt steht dabei die Vermittlung von Wissen und Handlungsfähigkeit zur Gestaltung eines toleranten und diskriminierungsfreien Klimas vor Ort.

Zeitspuren

Im Projekt "Zeitspuren" arbeiten wir mit Jugendlichen aus ganz Brandenburg und sensibilisieren für Diskriminierungserfahrungen. Über historisch-gesellschaftliches Lernen in lokaler Umgebung erhalten die Jugendlichen die Möglichkeit sich mit Diskriminierungen, ihren Ursachen und Folgen auseinanderzusetzen.

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg

Die Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg begreift sich als lernende Organisation und verbindet gesellschaftliche Debatten mit inhaltlicher und methodischer Weiterbildung. Auf der Homepage stellen wir die inhaltlichen Schwerpunkte unserer politischen Bildungsarbeit vor und präsentieren die Projekte, die wir gestalten. Im Veranstaltungskalender ist unser aktuelles Programm zu finden.

Interesse an unserem Newsletter?

Praktikumsausschreibungen

Aktuelle allgemeine Pflichtpraktikaausschreibung PDF

Veranstaltungen

Unsere Gäste: Ammar al-Beik & Filmteam
Potsdam
Unsere Gäste: Mai Zeidani Yufanyi, Johara Bellali und Roberta Chimera
Angermünde
Ausgebucht, Warteliste
Potsdam
Unser Gast: Melanie Hermann, Amadeu Antonio Stiftung
Neuruppin
Alle Veranstaltungen

Vielfalt in Brandenburg

Brandenburg. Lauter gute Leute

„Brandenburg. Lauter gute Leute“ heißt die neue Fotokampagne der Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg zu gesellschaftlicher Vielfalt in Brandenburg. Die sechs Faltplakate zeigen jeweils vier Porträts von Brandenburger/innen, thematisch eingeordnet in insgesamt sechs Dimensionen gesellschaftlicher Vielfalt. Das Ziel der Kampagne ist eine Schärfung des öffentlichen Bewusstseins und die Schaffung einer positiven Wertschätzung für die bereits existierende gesellschaftliche Vielfalt in Brandenburg.

 

 

Auf diesem Blog werden anhand von acht Begriffen - Effizienz, Suffizienz, Widerstandsfähigkeit, Ökonomie, Anpassungsfähigkeit, Diversität/Vielfalt, Verantwortung und Gerechtigkeit/Fairness - Reflektionen für eine nachhaltige Welt beschrieben und vielfältige Perspektiven entwickelt.

Hier die aktuellsten Artikel:

Kontakt

Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg
 

Dortustr. 52, 14467 Potsdam

Tel.: (0331) 200 578-0
Fax: (0331) 200 578-20

E-Mail: organisation@boell-brandenburg.de